Veranstaltungen

17 Fachschüler feiern ihren Abschluss an der Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg

22. März 2018

17 Fachschüler feiern ihren Abschluss an der Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg

Im Rahmen einer Feierstunde im Gasthof zur Post in Wolfegg haben vor wenigen Tagen 17 Absolventen der Fachschule für Landwirtschaft ihren erfolgreichen Abschluss zum Wirtschafter für Landbau gefeiert.

Amts – und Schulleiter Albrecht Siegel vom Landwirtschaftsamt Ravensburg begrüßte Ehrengäste, Schüler, Eltern und Partner der Absolventen und ließ die zweieinhalbjährige Schulzeit Revue passieren. Dabei verglich er die Fachschule mit einem großen Puzzle. Jeder Absolvent habe in dieser Zeit seine Puzzleteile gelegt, dabei seien jedoch sehr unterschiedliche und individuelle Bilder entstanden, die aber allesamt vieles von dem erkennen lassen, was an der Fachschule gelernt wurde. Sein Dank galt auch dem gesamten Lehrerkollegium für das Engagement im vergangenen Schulwinter.

Grußworte richteten der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Allgäu-Oberschwaben, Waldemar Westermayer, und Anton Müller, Vorsitzender des Vereins landwirtschaftlicher Fachbildung im Bodenseekreis an die Anwesenden. Sie beglückwünschten die Absolventinnen und Absolventen zum erfolgreichen Abschluss, wiesen aber auch darauf hin, dass das Engagement und das Einbringen in Gesellschaft und Politik außerhalb des Berufes ebenfalls wichtig sind.

Einen kleinen Einblick in die fachliche Arbeit der Schule gaben dann drei Schüler der Abschlussklasse. Dominik Fäßler las aus seiner Abschlussarbeit im Fach Pflanzliche Erzeugung zum Thema Klimawandel – Ursachen aus und Folgen für die Landwirtschaft vor und konnte hierbei nicht nur Risiken, sondern auch Chancen erkennen.
Fabian Hund befasste sich in seinem Vortrag aus der Abschlussarbeit im Fach Tierische Erzeugung mit den Themen Automatisierung und Digitalisierung in der Milchviehhaltung und ging hierbei auch auf die Erfassung von Tierwohlindikatoren ein.

Stefan Roser präsentierte die wichtigsten Ergebnisse seiner Facharbeit. Aufbauend auf der produktionstechnischen und betriebswirtschaftlichen Analyse und der Optimierung des Ist-Betriebs beschäftigte er sich in seiner Meisterarbeit eingehend mit den Möglichkeiten zur Weiterentwicklung seines Milchviehbetriebs, welche er anhand dreier Zielvarianten aufzeigte. Den besten Kompromiss hinsichtlich unternehmerischem Risiko und Wirtschaftlichkeit sieht er dabei im Neubau eines Milchviehstalls mit AMS und Weiternutzung des Altgebäudes für das Jungvieh.

Anschließend wurden die Zeugnisse an die Schüler des ersten und dritten Halbjahres sowie an die Absolventen überreicht. Bester Absolvent war Stefan Roser mit einem Notendurchschnitt von 1,1. Die beiden Klassensprecher Jan-Valentin Schwalb und Thomas Rundel beendeten den offiziellen Teil der Schulschlussfeier, indem sie sich im Namen der Klasse bei der Lehrerschaft für die tolle Unterstützung bedankten.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von einer kleinen Blasmusikbesetzung aus dem Kreis der aktuellen Schüler.

 

 

Zurück

© 2020 Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg