Aktuelles

Mit viel Schwung in den neuen Schulwinter

05. November 2018

Mit viel Schwung in den neuen Schulwinter

Schuleröffnung an der Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg

Am 05. November 2018 begann das neue Winter-Schulhalbjahr an der Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg, Fachrichtung Landbau. Schulleiter Albrecht Siegel und seine Kollegen konnten dabei unter anderem die neuen Studierenden des ersten Schulhalbjahres  an der Fachschule begrüßen. Eine junge Dame und 21 junge Herren bilden die neue Unterklasse an der Fachschule, die die Fortbildung zum staatlich geprüften Wirtschafter für Landbau beginnen und ihre Fortbildung voraussichtlich im März 2021 beenden werden. Die 22 Studierenden stammen zum größten Teil aus dem Landkreis Ravensburg (17 Studierende), je drei Studierende kommen aus den Landkreisen Sigmaringen und dem Bodenseekreis. Auf fast allen Betrieben bildet die Milchviehhaltung bzw. die Haltung von Mastvieh den Hauptbetriebszweig, die Bandbreite an Bestandsgrößen variieren von 12 bis 280 Milchkühen, die bewirtschaftete landwirtschaftliche Fläche reicht von 18 bis 230 ha. Wie in jedem Jahr gibt es auch einige Studierende mit Sonderkulturen, in der diesjährigen Unterklasse sind dies vor allem der Anbau von Hopfen und Obst. Auch die Nutzung erneuerbarer Energien, beispielsweise mit Biogas- und Photovoltaikanlagen, spielt bei einigen Betrieben eine wichtige betriebliche Rolle.

Neben der Unterklasse startet auch das dritte Schulhalbjahr mit 21 Studierenden und das fünfte Schulhalbjahr mit 14 Studierenden in das Winterhalbjahr. Für letztere ist es das letzte Schulhalbjahr vor der Abgabe ihrer Facharbeit und den schriftlichen bzw. mündlichen Abschlussprüfungen im Februar und März kommenden Jahres.

Die Schulleitung und die Lehrerkollegen freuen sich auf das bevorstehende Winterhalbjahr. Nachdem im Sommer diesen Jahres einige Modernisierungsmaßnahmen in den Räumen der Fachschule für Landwirtschaft durchgeführt wurden und diese pünktlich zum Beginn des Winterhalbjahres fertig gestellt wurden, steht nun einer konstruktiven Arbeit nichts mehr entgegen. Die Fachschule investierte unter anderem in die EDV-Ausstattung. Darüber hinaus wurde ein Unterrichtsraum für die Anforderungen modernen Unterrichtens und Lernens umgestaltet, in dem die Lehrer und Studierenden fortan unter anderem ohne „Kreidetafel“ auskommen und die Vorteile eines Activeboards (interaktives Display) nutzen.

Das Lehrerteam wünscht den Studierenden ein erfolgreiches Schulhalbjahr und freut sich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und einen intensiven Austausch mit den Studierenden auf deren Weg zum „staatlich geprüften Wirtschafter für Landbau“ an der Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg.

Zurück

© 2020 Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg